Schuljahresabschlusswoche 2018

 

In der letzten Schulwoche erlebten die Schüler und Lehrer unserer Oberschule ein breit gefächertes Programm:

 

Am Dienstag stürzten sich die 5. bis 8. Klassen in das traditionelle Geländespiel, bei dem die Schüler viele verschiedene Stationen bewältigen mussten. So mussten gemeinsam die verschiedensten Aufgaben gemeistert werden, wie z.B. das Zielwerfen, das Sägen und Nageln auf Zeit oder das Finden von versteckten Gegenständen im Wald.  Startpunkt war für alle Klassen die katholische Kirche, der Weg führte weiter Richtung Luisenfels, an der Mühle und der Talsperre vorbei bis zum Ende des Geländespiels   –   der Verpflegungsstation in der Schule. Hier konnten sich alle Teilnehmer durch Wiener und Obst stärken, bevor sie den Nachhauseweg antraten. Als Sieger des Geländespiels konnte sich die Klasse 5a mit ihren Begleitern Andy Popp und Vincent Scheppler (= eigentlich bereits entlassene Zehntklässler unserer Schule) durchsetzen.

Am Mittwoch stand dann das große Badefest an. Gemeinsam wanderten die Klassen von der Schule aus in Richtung Reumtengrün. Gerade an diesem Tag schien die Sonne ganz kräftig für uns, sodass sich viele Mutige, unbeeindruckt von den 16°C Außentemperatur, gleich nach Ankunft im Freibad ins kalte Nass stürzten. Trotz der 18°C Wassertemperatur hatten die Schüler im Wasser viel Spaß mit den verschiedensten Bällen  und Tauchringen. Nach der Anstrengung im Wasser konnten sich alle am Kiosk stärken, so wurden beispielsweise leckere Nudeln serviert. Auch bei den zahlreichen Eissorten war sicherlich für jeden etwas dabei. Bevor wir zurück zur Schule wanderten, wurde die Wiese noch für weitere Spiele, wie Federball, Volleyball oder Fußball, genutzt und auch die Tischtennisplatte war sehr beliebt. Auch dieser Tag war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis!

Am Donnerstag wanderten wir ebenfalls   –   jedoch diesmal nicht ins Freibad. Ziel war der Spielplatz am Schönauer Weg in Unterlauterbach. Die Wanderung führte uns durch die wunderschönen Wälder der Region. Überrascht waren wir vor allem von dem durch die Wildschweine umgepflügten Waldboden    –   angetroffen haben wir glücklicherweise keine.  Nach zweieinhalb Stunden kamen wir dann geschafft in Unterlauterbach an und konnten uns durch Roster und Steak vom Grill stärken. Anschließend wurden erneut viele Spiele auf dem Gebiet rund um den Spielplatz gespielt, wie zum Beispiel Fußball oder ein klassenübergreifendes Volleyballmatch, an dem sich auch einige Lehrerinnen beteiligten.

 

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass wir in unserer letzten Schulwoche viel gemeinsam erlebt haben und sich sicher alle schon auf die Wiederholung im nächsten Schuljahr freuen! miwens